Heute 23

Gestern 46

Woche 252

Monat 960

Insgesamt 157375

Aktuell sind 3 Gäste und keine Mitglieder online

Google+
Löwenzahnblume

Machen Sie Ihn wahr - Ihren Traum vom eigenen Frühstücksei

Hühner und Wachteln aus der Freilandhaltung, legereif in verschiedenen Rassen, bekommen Sie von mir
Telefon 0151 - 14 96 64 44

Grünleger

Grünleger sind kernige, mittelgroße Hühner, die mit und ohne Schwanz und Bommeln bzw. Backenbart an den Kopfseiten gezüchtet werden. Der Rumpf ist gut gerundet, von aufgerichteter Haltung.

Die Farbpalette reicht von wildfarbig und dessen Blauvarianten bis gold und braunrot, dunkel- bis rotbraun, weizenfarbig bis schwarz sowie weiß. Die Farbe der Läufe ist weidengrün bis schwarzoliv, je nach Gefiederfarbe auch grünlichgelb bei weißem Gefieder. Farbreinheit und Zeichnung des Gefieders sind von untergeordneter Bedeutung.

Wußten Sie, daß etwa 18 Milliarden Eier pro Jahr von der Bevölkerung der Bundesrepublik Deutschland verspeist werden?

Grüne Eier: Knallgrün sind sie nicht, eher zart - wie mit grünem Tee gefärbt
Gelegt hat sie ein ganz besonderes deutsches Legehuhn, die Grünlegerhenne, eine Kreuzung mit dem südamerikanischen Urwaldhuhn Araucuana! Die Indianer wussten schon vor Hunderten von Jahren diese Rasse zu schätzen. Grüne Eier zeichnen sich im Vergleich zum normalen Hühnerei durch ihren geringeren Cholesteringehalt aus. Er liegt bei 458 mg / 100 und damit im unteren Drittel des Referenzwert von 372 - 680 mg / 100.

 

80% der Grünleger sind in der Gefiederfarbe weiß